profil


HOLGER BOENING hat 1970 in nordrhein-westfalen das licht der welt erblickt, im schwabenländle hat er das laufen (und reden) gelernt und in berlin ist er schliesslich erwachsen geworden. nach dem abitur 1990 versuchte er sich zunächst einige zeit an einem architekturstudium. mitte der neunziger jahre entdeckte er aber seine eigentliche berufung: die kameraarbeit. er studierte fortan an der „staatlichen fachschule für optik und fototechnik“ (sfof) in berlin und erwarb dort einen abschluss zum „staatlich geprüften kameramann“. seit 2000 arbeitet er als freiberuflicher kameramann und fotograf. seinen beruf versteht er als eine symbiose aus handwerk und kunst, aus erfahrung und inspiration. mit einem auge fürs detail versucht er die (visuellen) gegebenheiten kreativ und technisch präzise umzusetzen. das hauptaugenmerk bei der fotografie gilt dem urbanen leben und der architektur.


-> kameraarbeiten: siehe www.bilderschmiedederrepublik.de